Sie sind hier:

Gemeinschaftshäuser kostenfrei mieten

Angebot für Jahreshauptversammlungen von Vereinen

 

Die Gemeinde Petersberg unterstützt in Zeiten der Corona-Pandemie die Vereine: Für ihre Jahreshauptversammlungen dürfen Vereine, die bei der Gemeinde registriert sind, das Propsteihaus und die Dorfgemeinschaftshäuser in den Ortsteilen unentgeltlich nutzen. Auch Nebenkosten werden keine erhoben.

„Die Corona-Pandemie beeinträchtigt auch das Vereinsleben“, weiß Bürgermeister Carsten Froß. Die Vereine können sich nicht wie üblich treffen; Kurse, Trainingseinheiten und Proben fallen aus; Fahrten finden nicht statt; Jubiläen können nicht gefeiert werden; zudem fehlen Einnahmen aufgrund von abgesagten Veranstaltungen und Festen.

Jetzt stehen bei vielen Vereinen die obligatorischen Jahreshauptversammlungen an. „Vereins- oder Sportlerheime sind aber oftmals zu klein, um dort unter Einhaltung der Hygieneauflagen und Mindestabstände Treffen mit vielen Mitgliedern durchzuführen“, erklärt Froß. Die Gemeinde stellt deswegen jedem Petersberger Verein einmal im Jahr das Propsteihaus beziehungsweise die Gemeinschaftshäuser in den Ortsteilen kostenlos zur Verfügung. Diese bieten auch in Corona-Zeiten genug Platz für größere Versammlungen.

Diese Regelung gilt bereits seit vielen Jahren. Normalerweise fallen bei der Nutzung jedoch Nebenkosten an – etwa für Strom, Bestuhlung oder Reinigung. Diese Nebenkosten mussten die Vereine tragen. „Darauf verzichten wir vorerst“, sagt der Bürgermeister. „Denn auch wenn es sich um eher kleinere Beträge handelt, stellt das für die Vereine in dieser schwierigen Zeit eine große Belastung dar.“ Das Angebot soll so lange gelten, wie auch die Abstandsregeln eingehalten werden müssen.

Der Gemeinde ist es wichtig, die Vereine zu unterstützen. „Wir haben mehr als 100 Vereine in Petersberg, die auf ganz unterschiedliche Weise das Leben in der Gemeinde bereichern. Ob im Sport, in der Musik, in der Geselligkeit, in der Kultur oder der Feuerwehr: Die Vereine sorgen für Zusammenhalt. Sie sind eine Säule der Gesellschaft“, betont Froß.

Neben den bei der Gemeinde registrierten Vereinen können auch die örtlichen Kirchengemeinden und politischen Parteien sowie Wählergemeinschaften, die speziell eine Jahreshauptversammlung planen, von dieser Regelung profitieren. Wer Interesse an der Mietung des Propsteihauses hat, kann sich an Frau Klüber-Koch unter Telefon (0661) 6206-14 oder E-Mail e.klueber-koch@petersberg.de wenden.

 

Der Bürgermeister

der Gemeinde Petersberg

 

Propsteihaus von oben


Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Gemeindeverwaltung

Petersberg

 

Rathausplatz 1, 36100 Petersberg

 

Information:  0661-62060
Telefax: 0661-620650
 
E-Mail: gemeinde@petersberg.de
 

 

Kontakt

Ortsplan

Kinderortspläne

WebCam

 


.

Nächster Termin: Fr., 21.08.

 

Anklicken für weitere Informationen

 

Verwaltungsdienstleistungen
von A-Z im Hessen-Finder

 

Hessen-Finder

 

Informationen zur Stadtregion Fulda finden Sie hier:

 

Stadtregion Fulda

 

Erlebnis Milseburgradweg für Radler, Wanderer, Skater

 

Milseburgradweg